Mit dem Flugzeug nach Tschechien: Flughäfen und Ankunft

Flughafen Tschechien© Pixabay

Der größte internationale Flughafen in Tschechien ist der Flughafen Praha – Ruzyně (PRG), ca. 20 km nordwestlich vom Zentrum Prags gelegen. Für Flüge Prag – Schengen-Länder wird das Terminal 2 (T2) benutzt.

Fluggesellschaften

Czech Airlines in Deutschland

Easyjet fliegt die Tschechische Republik zur Zeit aus Deutschland nicht an (Stand 11/2016).

Flugverspätung oder Flugausfall

Fällt der Flug aus oder ist verspätet, so besteht unter Umständen Anspruch auf eine Entschädigungszahlung durch die Airline. Nach EU-Recht können je nach Fall bis zu 600 Euro von der Fluggesellschaft eingefordert werden.

Buslinien vom / zum Flughafen Ruzyně Prag

Die Verbindung ins Stadtzentrum mit dem Bus dauert ca. 30 - 40 Minuten, die Busse fahren ca. 04:30 – 23:30 Uhr. Der Einzelfahrschein kostet 32 CZK (ca. 1,40 EUR):

Taxi vom / zum Flughafen Ruzyně Prag

Mit dem Taxi fährt man, je nach Verkehrslage, 20 – 30 Minuten ins Stadtzentrum und die Fahrt kostet ca. 600 CZK (ca. 25 EUR), in der Hauptverkehrszeit kann der Preis bis zu 800 CZK (ca. 32 EUR) betragen.

Taxi-Gesellschaften, die ihre Geschäftsstellen in den Ankunftshallen der Terminale 1 und 2 haben.

Parken Flughafen Prag© Flughafen Prag

Parken am Flughafen Prag

Mehr Infos zum Parken in Prag.

Weitere internationale Flughäfen in Tschechien

Andere (größere) internationale Flughäfen befinden sich noch in

Von allen diesen Flughäfen gibt es jedoch keine regelmäßige Verbindung nach Deutschland. Von Ostrava aus kann man nach Wien fliegen.

Sicherheitsvorschriften bei Flügen innerhalb der EU

Flugreisende sollten sich beim Packen der Koffer über die gültigen Sicherheitsvorschriften, die bei Flügen innerhalb der EU gelten, erkundigen. Gels, Sprays und Flüssigkeiten dürfen nur in einem transparenten Plastikbeutel im Handgepäck verstaut werden. Die maximale Menge beträgt einen Liter insgesamt. Von jeder Flüssigkeit dürfen jeweils maximal 100 ml eingepackt werden. Medikamente und Babynahrung sind von der Mengenbeschränkung ausgenommen. In Duty-Free-Läden an Flughäfen gekaufte flüssige Waren dürfen mit ins Handgepäck, solange die Waren und der Kassenzettel in einem Sicherheitsbeutel mit rotem Siegel bleiben. Dieser Beutel ist erst am Zielort zu öffnen.
Scharfe Objekte, die als Waffen benutzt werden könnten, dürfen nicht mit ins Flugzeug genommen werden. Hierunter fallen auch Alltagsgegenstände wie Scheren und Nagelpfeilen. Waffen sowie explosionsgefährliche und entzündliche Gegenstände sind an Bord von Flugzeugen verboten. Die jeweilige Fluggesellschaft legt die Größe des Handgepäcks sowie die Anzahl der Gepäckstücke, die mit in die Kabine genommen werden dürfen, fest. Es empfiehlt sich vor Reiseantritt, Informationen über die genauen Regelungen einzuholen.

Weitere Infos zum Thema: