Typische tschechische Küche: Schnitzel, Knödel und Bier

Typisch tschechische Küche© CzechTourism

Die tschechische Küche ist in vielerlei Hinsicht der traditionellen deutschen oder österreichischen ähnlich. Man isst gerne Fleisch, Schweinefleisch, Rindfleisch, Geflügel oder Wild, auf verschiedene Arten zubereitet, dazu Kartoffeln oder Knödel, typisch mit leckeren Saucen und dazu perfekt passend ein Glas Bier.

Sehr beliebt ist der smažený řízek oder auch vídeňský řízek genannt - Schnitzel Wiener Art, zu dem sich ein Bier ebenfalls gut eignet.

Fisch gehört ebenso zur tschechischen Küche, traditionell sind es die Fische, die dortzulande in den Süßwassern leben oder gezüchtet werden - Karpfen darf vor allem zu Weihnachten nicht fehlen, ferner sind es z. B. Forelle, Hecht oder Zander. Heutzutage ist natürlich die internationale, vor allem mediterrane oder asiatische Küche, auch in Tschechien beliebt. Es werden daher viele verschiedene Fischarten, die in Tschechien nicht heimisch sind, in Restaurants angeboten.

Vegetarier oder sogar Veganer haben es beim Auswählen in typisch tschechischen Gaststätten meistens nicht leicht. Aber auch hier wird das Angebot immer breiter und Vegetarier sind langsam nicht mehr auf die tschechische Spezialität, panierten Käse (smažený sýr, oder: smažák) – Edamer oder Hermelín (Käse Typ Camembert), bzw. Salate, angewiesen.

Traditionell wird vor dem Hauptgericht eine Suppe (polévka) serviert - verschiedene Suppen sind ein fester Bestandteil der tschechischen Küche und werden gerne auch als einzelnes Gericht gegessen.

Zu unterschiedlichen Feiern gibt es chlebíčky - belegte Brötchen.

Süße Speisen

Buchteln© CzechTourism

Tschechen essen auch Süßes sehr gerne, neben den traditionellen buchty (Buchteln) und koláče (Kuchen, Kolatschen) ist es zum Beispiel die süße Variante der Knödel, gefüllt mit Erdbeeren, Aprikosen oder Zwetschgen und gestreut mit Zucker und zerlassener Butter, zu der noch Zimt oder Kakao hinzugefügt werden kann, oder mit Zucker und Quark.

Zu Weihnachten gibt es das mit Puderzucker überschüttete Walnuss-Gebäck „Trdelník“, aber auch geröstete Esskastanien und leckeren Maiskolben.

Weitere Infos zum Thema: