Volksläufe & Marathon in Tschechien

Marathon in Tschechien© Pixabay

In der Tschechischen Republik wird Sport großgeschrieben - Fußballvereine wie Sparta Prag, Slavia Prag und Viktoria Pilsen sind europaweit bekannt, und im Eishockey wurde die tschechische Herren-Nationalmannschaft bislang sogar sechs Mal Weltmeister. Einzelsportler wie die Eisschnellläuferin Martina Sáblíková, die drei olympische Goldmedaillen vorweisen kann, oder die Speerwerferin Barbora Špotáková haben sich zudem einen weltweiten Ruf erworben.

Viele Bürger Tschechiens sind in ihrer Freizeit sportlich aktiv, wobei sich vor allem die Wintersportarten großer Beliebtheit erfreuen. Aber auch das Laufen ist als Hobby weit verbreitet. Über das Jahr verteilt gibt es aus diesem Grund mehrere Wettbewerbe, bei denen zahlreiche Läufer ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen können.

Der Marathon in Prag

Der Prag-Marathon ist der größte Volkslauf in Tschechien und wird seit 1995 jedes Jahr in der Landeshauptstadt ausgetragen. Er gilt als einer der schönsten Stadtmarathons der Welt, da die Teilnehmer an vielen Sehenswürdigkeiten Prags vorbeilaufen. Der Start befindet sich am Altstädter Ring, anschließend führt die Strecke unter anderem über die Karlsbrücke, an der Moldau entlang sowie mitten durch die Prager Altstadt. Kein Wunder, dass der Marathon jedes Jahr bis zu 11.000 Läufer anlockt. Die nächste Auflage findet am 3. Mai 2020 statt, die Startgebühr beträgt zwischen 60,- und 110,- Euro – je nachdem, wie schnell man mit dem Anmelden ist. Am bequemsten ist es übrigens, die Registrierung per Kreditkarte zu erledigen. Dafür muss man nicht unbedingt ein Gold-, Platin- oder schwarzes Exemplar besitzen – auch wenn diese häufig mit sehr attraktiven Angeboten verbunden sind.

In der Startgebühr sind eine Reihe von Leistungen enthalten. Unter anderem erhält jeder Läufer, der ins Ziel kommt, eine Erinnerungsmedaille. An der Strecke sind verschiedene Versorgungsstationen aufgebaut, zudem sorgen zahlreiche Musiker für die Unterhaltung der Läufer und der Zuschauer. Nach dem Lauf können sich interessierte Teilnehmer massieren lassen, außerdem kann man am gesamten Tag des Laufes die öffentlichen Verkehrsmittel von Prag gratis nutzen.

Städtische Halbmarathons

In verschiedenen anderen tschechischen Städten werden über das Jahr verteilt Volksläufe veranstaltet. So gibt es am 19. April 2020 den nächsten Halbmarathon von Brno. Wer sich der Distanz von gut 21 Kilometern nicht gewachsen fühlt, der hat auch die Möglichkeit, am Lauf über zehn Kilometer teilzunehmen.

In Ústí nad Labem steht jeden September ebenfalls ein Halbmarathon auf dem Programm. Teilnehmer können die Distanz entweder allein absolvieren oder sie sich in einem Zweier-Team teilen.

Auch Karlovy Vary und Olomouc haben ihren jährlichen Halbmarathon - der in Karlovy Vary findet immer Mitte Mai statt, der in Olomouc Mitte Juni.

Nachtläufe in tschechischen Städten

Wer Tschechien in der Vorweihnachtszeit besucht, der kann die Reise eventuell auch mit einem Volkslauf verbinden. Zwischen dem 30. November und dem 14. Dezember 2019 werden nämlich insgesamt vier Nachtläufe in tschechischen Städten ausgetragen.

Den Anfang macht Znojmo am 30. November, darauf folgen Olomouc am 7., Most am 8. und Prag am 14. Dezember. Die Rennen sind mit fünf Kilometern nicht allzu lang, dafür hat man das Vergnügen, die genannten Städte bei Nacht zu erleben. Aus diesem Grund ist es übrigens für jeden Teilnehmer Pflicht, eine Stirnlampe zu tragen. Ein Teil der Startgebühren wird karitativen Zwecken zugeführt, außerdem darf sich jeder Läufer nach dem Überqueren der Ziellinie über eine Medaille freuen.

Marathon durch die Natur

Wer keine Lust darauf hat, in Städten zu laufen, dem sei der Nature Marathon in Třeboň (Wittingau) ans Herz gelegt. Die Stadt im Süden Tschechiens ist allerdings lediglich der Start- und Zielort, denn beinahe die gesamte Strecke verläuft durch malerische Wälder und entlang der Seen in der Umgebung. Neben der Marathondistanz können sich die Teilnehmer auch für einen Halbmarathon anmelden. Weil der Lauf durch ein Naturschutzgebiet führt, sind die Läufer dazu angehalten, ihren Müll an den Erfrischungsstationen zu entsorgen.

Wer den größten Teil der Strecke hinter sich hat, der darf sich übrigens auf eine ganz besondere Versorgung freuen: an der letzten Station – für die Marathonläufer bei 40,7 Kilometern, für die Halbmarathon-Teilnehmer nach 19,4 Kilometern – sind nämlich Champagner, Erdbeeren, Käse und Oliven verfügbar.

Der Nature Marathon findet jedes Jahr Mitte Oktober statt. Es spielt also keine Rolle, ob man lieber in der Stadt oder im Wald unterwegs: In Tschechien ist jeder Hobbyläufer willkommen.

Weitere Infos zum Thema: