Kanusport, Kajak und Rafting auf Kanu-Routen Tschechiens

Kajak Tschechien© Pixabay

Das Territorium der Tschechischen Republik durchqueren die Oberläufe zahlreicher Flüsse, die bei einer Flussfahrt eine wunderschöne Kulisse bilden. Befahrbar sind diese Flüsse lediglich zur Zeit der Frühjahrsschneeschmelze.
Anders ist es jedoch bei der Moldau. Die schöne, von den Wasserschwankungen relativ unabhängige Fahrtstrecke fließt durch das Gebiet Südböhmens hindurch, durch den reizvollen Übergang von der nahezu unberührten Landschaft vom Böhmerwald zum UNESCO Biosphärenreservat, der Ebene von Třeboň mit den berühmten südböhmischen Teichen.

Rafting und Kanufahren

Den Freizeitsport Rafting, bei dem Wildwasser mit einem Schlauchboot befahren wird, kann man auf vielen tschechischen Flüssen betreiben. Sehr beliebt und verbreitet ist in Tschechien das Kanu- und Kajakfahren. Für beides – Rafting und Kanufahren – eignen sich viele tschechische Flüsse und auch manche Bäche mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden, entlang derer sich auch zahlreiche Campingplätze und Raststätten befinden.

So kann man in einer Gruppe über mehrere Tage eine ausgewählte Strecke mit Kanus befahren und dabei die Natur aus einer einzigartigen Perspektive genießen. Manche Flussläufe fließen durch Naturschutzgebiete, wo Campen nur auf Campingplätzen gestattet ist. Entlang der tschechischen Flüsse befinden sich natürlich auch viele historischen Denkmäler und Sehenswürdigkeiten, wie Burgen und Schlösser.

Moldau, Lužnice, Sázava und Berounka

Besonders beliebt zum Rudern ist der längste Fluss Vltava (Moldau) und seine Nebenflüsse Lužnice, Sázava und Berounka. Insgesamt ist die landschaftlich interessante und befahrbare Strecke 100 km lang, die sich in zwei Teile unterteilt: Der obere Teil liegt vor dem Lipno-Stausee und umfasst die Strecke von Lenora über den Nationalpark Böhmerwald bis nach Nova Pec. Der untere Teil hingegen reicht von Vyšší Brod bis fast nach České Budějovice.

Auch die Ein-Tages-Touren können sich übrigens in ihrem Aufwand deutlich voneinander unterscheiden, was einerseits durch deren Länge bedingt ist, zum anderen durch die Anzahl der Wehre, die es unterwegs zu passieren gilt. Lohnenswert sind sie tatsächlich allesamt:

Die Webseite zu Rafting und Kanufahren in Tschechien, teilweise auf DE. Sie finden hier u.a. Links zu Bootsleihestellen und Campingplätzen (der Link steht links unter „Zeltplatz“) an den einzelnen Flüssen. 

Besonders hilfreich ist eine Tabelle der aktuellen Befahrbarkeit der tschechischen Flüsse, auf DE.


Beliebte Routen:

Weitere Infos zum Thema: