Radtour 5: Třeboň und das Böhmische Kanada, Länge: 300 km

Radtour Třeboň Böhmisches Kanada© Czech Tourist

Dass Třeboň und Umgebung zu den wertvollsten Schätzen der tschechischen Natur zählt, bestätigt u. a. die Tatsache, dass dieser Teil Böhmens von der UNESCO das Prädikat Biosphärisches Reservat zuerkannt bekam (1977). Das Gebiet zwischen Kunžak, Nová Bystřice und Slavonice wird poetisch das Böhmische Kanada genannt - die sanft gewellte Landschaft mit Wäldern und Wasserflächen erinnert an Kanada wirklich stark. Die Landschaft blieb von gewaltsamen Eingriffen der Menschen verschont und das Gebiet entlang der Grenze zu Österreich blieb im Grunde unberührt.

Durch das kommunistische Regime wurde nach 1948 jedes Betreten der grenznahen Zone streng verboten. Zur Überwachung des Eisernen Vorhangs wurden gewissenhaft befestigte Straßen und Wege aufgebaut. So kam es dazu, dass heute viele schmale Landstraßen zwischen den Feldern und Wiesen und an den silbernen Teichen entlang führen, die wunderbar für Radtouristik geignet sind - vor allem für Familien mit Kindern sowie all diejenigen, die sich, aus welchem Grund auch immer, nicht nach Bergen und Hügeln sehnen, sondern in erster Linie die wunderschöne Natur ringsumher wahrnehmen möchten.

Weitere Infos zum Thema: