Tschechische Weine: Riesling, Veltliner, Rulandské, Frankovka

Tschechischer WeinDavid Marvan © CzechTourism

Neben Bier kann man in Tschechien gute Weine kaufen, besonders hochgeschätzt werden die Weinsorten aus Südmähren, von der Nähe der Städte Znojmo, Mikulov, Velké Pavlovice oder aus dem Gebiet Slovácko. In Südmähren wird Weißwein, genauso wie Rotwein gebaut. An Weißwein werden hier u. a. angebaut:

  • Savignon
  • Pálava
  • Pinot blanc (Rulandské)
  • Muskatuswein (Muškát moravský)
  • Chardonnay

Zu den bekanntesten Rotweinen gehören:

  • Blauer Portugieser (Modrý Portugal)
  • Frankovka
  • Traminer (Tramín červený)
  • Cabernet Moravia.

In Böhmen findet man Weinberge um die Städte Mělník a Litoměřice, wo die rote Sorte Saint Laurent (Svatovavřinecké) und Grüner Silvaner (Sylvánské zelené) bekannt sind.

Die Zollbestimmungen regeln, dass man für den Eigenbedarf aus Tschechien nach Deutschland 90 Liter Wein (davon max. 60 Liter Schaumwein) ausführen darf.

Weinlesefeste

  • Burg Karlštejn: Ende September - Anfang Oktober: Karlštejner Weinlese, Weinverkostung, Sturmverkostung, kulinarische Spezialitäten, Mittelalterfest, mittelalterlicher Jahrmarkt, historische Tänze, Ritterturnier, Feuerschlucker, Fakire, Gaukler, Magier und vieles mehr
  • Mělnik: Mitte September: Weinlesefest, Weinverkostung im Schloss Melnik, Umzug in historischen Gewändern, Feuerwerk
  • Kadaň: Ende September: Sankt-Wenzel-Weinlese im Franziskaner-Kloster, Schaukeltern, Weinverkostung, Sturmverkostung
  • Znaim (Znojmo): Mitte September: Musik, Feuershow, Ritterfest, Fackelzug, Kunsthandwerk
  • Mikulov (Nikolsburg): Mitte September, dreitägiges Weinlesefest: Pálav-Weinlese, Musik, Tanz, Trachtenumzug, Handwerksmarkt, Blasmusik, historischer Umzug, Ausstellungen, Schaufechten
  • Uherské Hradiště: Mitte September: Musik, Trachtenumzug, Tanz, Tag der offenen Tür für Kulturdenkmäler, kulinarische Spezialitäten, Handwerkskunst, Musikschiff auf dem Bat'a-Kanal, Jahrmarkt

Weitere Infos zum Thema: