Radtour 2: Labská Stezka - Elbe-Radweg, Länge: 294 km

Radtour Labská Stezka Elbe-Radweg© Czech Tourist

Streckenführung

Špindlerův Mlýn -> Hradec Králové -> Pardubice -> Kolín -> Nymburk -> Mělník -> Litoměřice -> Ústí nad Labem -> Děčín

Er beginnt im Riesengebirge unweit der Elbquelle, in Špindlerův Mlýn. Von dort brechen wir in Richtung Vrchlabí auf, besuchen den bekannten Safaripark und Zoo in Dvůr Králové, das Schloss Kuks, die ostböhmische Metropole Hradec Králové und die Lebkuchen-Stadt Pardubice. Über Kolín gelangen wir ins Heilbad Poděbrady mit einem Renaissanceschloss.

Dann kommen Nymburk mit seiner alten Stadtmauer an der Elbe, Brandýs nad Labem, Mělník am Zusammenfluss von Moldau und Elbe und schließlich das historische Litoměřice. Somit sind wir im Böhmischen Mittelgebirge angekommen; seiner lieblichen Landschaft verleihen erloschene Vulkane und dunkle Gneisfelsen einen interessanten Akzent. Wir passieren die enge Porta Bohemica, durch die sich die Elbe seit jeher den Weg bahnt, und kommen nicht viel später in Děčín an. Dort gibt es ein schönes Schloss und den Felsen Pastýřská skála, in den ein Aufzug für die Touristen eingebaut wurde. Und schon heißt uns das beeindruckende Elbsandsteingebirge willkommen. Als sein Wahrzeichen gilt die Felsenformation Pravčická brána, Perle des neu proklamierten Nationalparks Böhmische Schweiz und größtes Sandstein-Tor Europas. Hinter Dolní Žleb, am niedrigstgelegenen Ort der Tschechischen Republik, mündet unser Weg in den Elbe-Radweg ein, mit dessen Hilfe wir mit unserem Rad durch Deutschland wandern können.

Höhenverlauf der Radtour

Klicken Sie hier für den Höhenverlauf der Radtour

Weitere Infos zum Thema: