Seit 5. Juni 12:00 Uhr sind die Grenzen wieder offen! Folgen Sie uns auf Twitter und verpassen Sie keine aktuellen Corona-Infos zu Tschechien!

Krankenhäuser und Ärztehäuser in Tschechien

Krankenhaus in Tschechien© Pixabay

Krankenhäuser (tsch. Nemocnice) und Polikliniken (tsch. Poliklinika) in Tschechien funktionieren ähnlich wie in Deutschland. Die Ausbildung der Ärzte und die Qualität der medizinischen Versorgung gehört mit zu den besten der Welt.

Polikliniken sind ähnlich wie in Deutschland Ärztehäuser, die eine übergreifende (auch stationäre) medizinische Versorgung unter einem Dach anbieten.

Auch wenn das Interieur mancher Kliniken noch nicht dem Niveau deutscher Krankenhäuser entspricht, so ist dank eines besseren Betreuungsschlüssels für ärztliches und Pflegepersonal die Patientenversorgung besser als in Deutschland.

Krankenhaus in Tschechien

Üblicherweise werden Patienten von einem tschechischen Arzt in das Krankenhaus eingewiesen. Dass heißt, dass man zuerst einen Hausarzt aufsucht, der die nötigen Voruntersuchungen macht und die stationäre Weiterbehandlung im Krankenhaus anordnet. Im Notfall sollte man direkt die Notaufnahme eines Krankenhauses aufsuchen.

Mit Krankenversicherungskarte

Für einen Arztbesuch in Tschechien benötigen Sie in jedem Fall als sog. Anspruchsnachweis die Europäische Krankenversicherungskarte EHIC (tsch. Evropský průkaz zdravotního pojištění, kartička zdravotní pojišťovny) und den Personalausweis. Durch diese beiden Dokumente wird die Versicherungspflicht in Deutschland / Österreich bescheinigt und der Arzt und das Krankenhaus können mit der Behandlung beginnen, für deren Leistungen sie dann im Rahmen des Sozialversicherungsabkommens von 2002 auch bezahlt werden.

Im Krankenhaus wird der ausländische Patient gebeten, in der Verwaltung des Krankenhauses oder der Poliklinik ein Formular mit den persönlichen Daten (Adresse, Telefonnummer, Personalausweisnummer etc.) auszufüllen und Versicherungsinformationen aus der europäischen Krankenversicherungskarte anzugeben.

Während des Krankenhausaufenhalts in Tschechien klärt die Krankenhausverwaltung die Versicherungsdetails mit Deutschland / Österreich ab, so dass der Patient die gleichen medizinischen Leistungen und Medikamente wie bei der Normalversorgung in einem deutschen Krankenhaus erhält. Eventuelle Extrawünsche werden am Ende des Krankenhausaufenthalts privat liquidiert, müssen also direkt per Kreditkarte oder in bar bezahlt werden. Die Basisversorgung ist jedoch zuzahlungsfrei.

Ohne Krankenversicherungskarte

Falls man ohne Krankenversicherungskarte ins Krankenhaus oder in die Poliklinik kommt, wird man vor der Aufnahme ebenfalls zur Krankenhausverwaltung geschickt (sofern der Gesundheitszustand es zuläßt), um die persönlichen Daten anzugeben. Dabei wird man auch gebeten, eine Zahlungsmethode für die Bezahlung der ärztlichen Leistungen anzugeben, falls sich kein Kostenträger findet. Zugleich nimmt jedoch die Verwaltung Kontakt mit der Deutschen Verbindungsstelle Krankenversicherung Ausland (DVKA) auf, ermittelt den Versicherungsstatus des Patienten und findet einen Kostenträger (d.i. die eigene Krankenversicherung). Ist der Tourist in Deutschland oder Österreich krankenversichert, so wird dies der Krankenhausverwaltung mitgeteilt und der sog. Anspruchsnachweis übermittelt.

Notfall & Notaufnahme

Im Notfall kann man direkt eine Notaufnahme (tsch. Pohotovost) aufsuchen. Hier ist eine einmalige gesetzliche Gebühr von 90,- Kč (ca. 3,50 Euro) für die Notfallbehandlung bei der Krankenhausverwaltung zu zahlen.

Im Notfall wählen Sie die allgemeine europäische Notrufnummer 112. Die Fachleute dort sprechen auch englisch. Der Rettungsdienst hat die Nummer 155.

Folgende Rettungsstellen gibt es u.a. in der Prager Innenstadt:

In Tschechien lebende Deutsche

In Tschechien lebende Deutsche können sich in einer tschechischen gesetzlichen Krankenversicherung versichern lassen. Deutsche mit tschechischer Krankenversicherung haben die gleichen Rechte wie Tschechen, d.h. man besucht einen Hausarzt (tsch. Praktický lékař, Praktický doktor) in seiner Sprechstunde (tsch. Ordinační doba). Wer langfristig in Tschechien zu leben beabsichtigt und noch keinen Hausarzt hat, sollte sich unverzüglich bei einem im Wohnort anmelden. Der Hausarzt kann ein Antragsformulare (u.a. Einweisungen, tsch. žádanka) für spezielle Untersuchungen ausstellen und dann einen Termin im Krankenhaus oder in der Poliklinik vereinbaren. Bei akuten gesundheitlichen Problemen oder außerhalb der Sprechstunde des Hausarztes sollte man die Notaufnahme ieines Krankenhauses oder einer Poliklinik auch ohne Einweisungsschein aufsuchen.

Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst

Jedes Krankenhaus wie auch Polikliniken in Tschechien verfügen auch über einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst (tsch. Zubní pohotovost, Stomatologická pohotovostní služba), der meist 24 Stunden geöffnet ist und hilft, wenn die Zahnarztpraxen (tsch. Zubař, Zubní ordinace) geschlossen haben. Bei einem stomatologischen Notfall kann man sich in Prag an die o.g. Krankenhäuser wenden und dort die Stomatologische Abteilung aufsuchen. In anderen größere Städten gibt es ebenfalls zahnärztliche Bereitschaftsdienste.

Kurorte haben oft auch eine eigene Zahnklinik mit Bereitschaftsdienst.

Deutsche Sprache

Die Sprachkompetenz der tschechischen Ärzte in Krankenhäusern und Polikliniken ist individuell - etliche Ärzte sprechen deutsch, die meisten jedoch englisch. In Privatkliniken kann man oft einen Arzt aufgrund seiner Fremdsprachenkompetenz (meistens Englisch, Deutsch, Französisch, Russisch und Spanisch) wählen.

Besuchszeiten

Die Besuchszeiten (tsch. návštěvní hodiny) werden in Tschechien strenger als in Deutschland gehandhabt. Sie sind von Krankenhaus zu Krankenhaus verschieden, aber zum Beispiel täglich von 14 Uhr bis 19 Uhr. Kinderstationen (tsch. Dětské oddělení) und Intensivstationen (tsch. ARO / JIP abgekürzt) haben kürzere Besuchszeiten und enden meist gegen 17 Uhr. Fragen Sie hierzu die betreffende Klinik.

Wichtige Info

Der Rücktransport nach Deutschland, sowie in Tschechien übliche Zuzahlungen und Behandlungen durch private Leistungserbringer werden durch die deutsche Krankenverversicherung nicht abgedeckt. Hierfür wird dringend der Abschluss einer privaten Auslandsreise-Krankenversicherung empfohlen!

Weitere Infos zum Thema:


Wellness Hotel Step in Prag

Wellness Hotel Step in Prag
Wellness Hotel Step in Prag
Hotel
ab 24,- EUR Infos & Reservieren kostenfrei stornierbar Mehr Objekte in Praha

Wellness Hotel Step in Prag ab 24,- €. Das 5 Autominuten von der O2 Arena und 3 km von der Prager Innenstadt entfernte Wellness Hotel Step bietet eine direkte Verbindung zum Sport- und Wellnesscenter Step. Bewachte Privatparkplätze und Parkplätze am Hotel stehen zur Verfügung. Das 4-Sterne-Hotel befindet sich in der tschechischen Hauptstadt Prag.

Hotel Zlatá Váha in Prag

Hotel Zlatá Váha in Prag
Hotel Zlatá Váha in Prag
Hotel
ab 20,- EUR Infos & Reservieren kostenfrei stornierbar Mehr Objekte in Praha

Hotel Zlatá Váha in Prag ab 20,- €. Ein historisches Gebäude im Zentrum von Prag beherbergt das Hotel Zlatá Váha. Das Hotel verfügt über ein Restaurant mit einer Bar, das eine große Auswahl an Gerichten der tschechischen und internationalen Küche serviert. Das 3-Sterne-Hotel befindet sich in der tschechischen Hauptstadt Prag.

Hotel City Club in Prag

Hotel City Club in Prag
Hotel City Club in Prag
Hotel
ab 27,- EUR Infos & Reservieren kostenfrei stornierbar Mehr Objekte in Praha

Hotel City Club in Prag ab 27,- €. Die Unterkunft City Club Prague begrüßt Sie in Prag, 15 Gehminuten vom Wenzelsplatz entfernt. Freuen Sie sich auf gut ausgestattete Zimmer und eine Lobbybar. Die Rezeption ist rund um die Uhr geöffnet und bietet Ihnen kostenfreies WLAN. Das 3-Sterne-Hotel befindet sich in der tschechischen Hauptstadt Prag.

...mehr Ferienhäuser, Hotels, Apartments

*) Die Objekte und Preise werden von unserem Partner Booking.com geliefert. Keine Gewähr.