3 Hotels und Pensionen in Želiv ab 39,- EUR

Želiv Želiv auf Karte zeigen (früher auch Seelau) liegt im Bezirk Pelhřimov (Pilgrams) in der Region Kraj Vysočina (Böhmisch-Mährische Höhe). In der Umgebung von Želiv befinden sich u.a folgende Orte: Kojčice, Obrataň, Pošná, Salačova Lhota, Těchobuz, Vyklantice. Weitere Informationen zu Želiv.

Hotel Na Kocandě in Želiv (ehem. Seelau)

Hotel Na Kocandě in Želiv
Hotel Na Kocandě in Želiv
Hotel

Hotel Na Kocandě in Želiv ab 26,- €. In der grünen Umgebung am Rande des Dorfes Želiv begrüßt Sie das Hotel Na Kocandě nur 100 m vom Fluss Trnávka entfernt. Freuen Sie sich hier auf einen Kanu- und Fahrradverleih in der Unterkunft. WLAN nutzen Sie in allen Bereichen kostenfrei. Das 2-Sterne-Hotel befindet sich im Bezirk Pelhřimov in der Region Böhmisch-Mährisches Hochland Vysočina.

Hotel The Hideaway in Želiv (ehem. Seelau)

Hotel The Hideaway in Želiv
Hotel The Hideaway in Želiv
Hotel

Hotel The Hideaway in Želiv ab 39,- €. Das The Hideaway in Želiv in der Region Vysočina liegt 49 km von Kutná Hora entfernt und verfügt über einen saisonalen Außenpool sowie Bergblick. Jihlava befindet sich 31 km entfernt. WLAN nutzen Sie kostenfrei. Das Hotel befindet sich im Bezirk Pelhřimov in der Region Böhmisch-Mährisches Hochland Vysočina.

Pension Trnávka in Želiv (ehem. Seelau)

Pension Trnávka in Želiv
Pension Trnávka in Želiv
Pension

Pension Trnávka in Želiv ab 53,- €. Die Pension Trnávka befindet sich in Želiv am Strand des Želiv-Wasserreservoirs in der Region Vysočina, 48 km von Kutná Hora entfernt und bietet Ihnen einen Privatstrand und tolle Wassersportmöglichkeiten. Die Pension befindet sich im Bezirk Pelhřimov in der Region Böhmisch-Mährisches Hochland Vysočina.


Kurzinfo über Želiv

Želiv ist eine Gemeinde in Tschechien. Sie liegt zehn Kilometer westlich von Humpolec in einem Tal der Böhmisch-Mährischen Höhe und gehört dem Bezirk Pelhřimov an. Im Ort fließen die Flüsse Želivka und Trnávka zusammen. Mit einer Meereshöhe von 405 m ü. M. ist es das niedrigstgelegene Dorf im Bezirk. Želiv hieß früher auch Seelau.