'St. Jakob' wurde auf 3 Seiten gefunden


1.

Region Vysočina: Iglau, Jihlava, Lipnice, Telč, Pernštejn

Region Vysočina: Iglau, Jihlava, Lipnice, Telč, Pernštejn mit seinen Arkaden erwarten den Besucher Renaissancesäle mit wertvollen Möbeln und Kunstschätzen. Das Vysočina-Museum zeigt hier Teile seiner umfangreichen Ausstellungen. Iglau / Jihlava Die mächtigen Stadtmauern von Iglau / Jihlava schützen einen mittelalterlichen Stadtkern mit architektonisch wertvollen Bürgerhäusern, dem Dominikaner- und dem Minoritenkloster mit ihren Kirchen und der Pfarrkirche St. Jakob des Größeren. Der Stadtplatz ist einer der größten Plätze Mitteleuropas. Unter diesem erstreckt sich ein Labyrinth von unterirdischen Gängen, welches über mehrere Ebenen in die Tiefe führt. Es entstand durch die Verbindung von mittelalterlichen Kellern. Ihren Wohlstand verdankte die Stadt...

www.czech-tourist.de/region_vysocina.htm
2.

Region Karlsbad: Karlovy Vary, Marienbad, Franzensbad, Eger und die Burg Loket

Region Karlsbad: Karlovy Vary, Marienbad, Franzensbad, Eger und die Burg Loket , die Pfarrkirche Jakob des Größeren, das Schloss mit einem Museum, einen barocken Stadtbrunnen mit einer Plastik des Falkners und weitere historische Denkmäler besichtigen. Die Stadt ist eine der industriell am besten entwickelten Städte der Region Karlsbad. Ein anderer Faktor, der die wirtschaftliche Entwicklung der Region entscheidend mitbestimmte, waren die reichen Vorkommen an verschiedensten Erzen, die dem Erzgebirge ihren Namen gaben. So entstand im Verlauf der Jahrhunderte eine reiche Bergbautradition. Auch der heutige Kurort Jáchymov wurde nach seiner Gründung im Jahre 1516 durch Silberbergwerke und Münzprägung berühmt. Später, im 19. und 20. Jahrhundert, baute man hier Uranerzbau ab. Weitaus...

www.czech-tourist.de/region_karlsbad.htm
3.

Weltkulturerbe Tschechien: alle UNESCO-Denkmäler in der Tschechischen Republik

Weltkulturerbe Tschechien: alle UNESCO-Denkmäler in der Tschechischen Republik gehören die Kirchen St. Jakob-Kirche und die heilige Barbara (den Schutzheiligen der Bergleute geweihte Kirche). 3 km nördlich von Kutná Hora befindet sich in dem Stadtteil Sedlec die viel besuchte Klosterkirche (auch Knochenkirche) mit dem nicht weit entfernt gelegenen kuriosen Knochenhaus ( Sedletz-Ossarium), dessen Interieur ausschließlich aus menschlichen Gebeinen aus der Zeit des Dreißigjährigen Kriegs besteht. Lage: Mittelböhmen. Kutná Hora liegt ca. 60 km von Prag entfernt, ist also ideal für einen Tagesausflug von Prag aus geeignet. Städtisches Informationszentrum Palackého nám. 377 284 01 Kutná Hora Tel./Fax: 00420/327512378 infocentrum@kutnohorsko.cz http:// www.kutnohorsko.cz Litomyšl...

www.czech-tourist.de/weltkulturerbe.htm

Ähnliche Suchanfragen:

St. Jakob, St Moritz, St. Anna, St. George, St. Jakob, St. Joachimsthal, Benzin Preis, Zuckmantel, Weihnachtsmarkt, Merklin, Davidoff Gold Slim, Diesel Literpreis, Vietnam-Markt, Wellnesshotel Prag, Parkplätze Harrachov, Stoffe kaufen, Schlesien Sehenswürdigkeiten, Schlesien Städte, Schlittschuhbahn, Schnee in Tschechien, Schneehöhen Riesengebirge, Schneekoppe Wandern, Schönheitsklinik Prag Erfahrungen, Schönheitskliniken Bewertung, Sehenswürdigkeiten in Prag, Sehenswürdigkeiten Prag, Burgen & Schlösser, Duty-Free Shops, Corona Tschechien, Reha in Tschechien